Es brach ihr das Herz

http://www.stern.de/gesundheit/broken-heart-syndrom-loest-symptome-eines-herzinfarkts-aus-6691532.html

Es brach ihr das Herz

Das Ende einer großen Liebe – gebrochenes Herz, broken heart syndrome. Was nach Grundlage für einen Herzschmerz-Schmalz-Roman klingt, ist in Wirklichkeit eine ernstzunehmende Erkrankung. Vor allem sind alte Damen davon betroffen, siebzigjährig und älter.

Oftmals nach emotional belastenden Situationen, wie zum Beispiel nach dem Tod des geliebten Ehemannes. Plötzlich zieht sich das Herz zusammen, es gibt stärkste Brustschmerzen. Vernichtungsschmerz – er strahlt in den Arm aus, in den Kiefer.

Dem herbeigerufenen Notarzt zeigen sich EKG- und später auch Enzymveränderungen,  wie bei einem Herzinfarkt. Auch im Herzultraschall lässt sich darstellen, dass das Herz nicht mehr tut, was es soll.

Und das, ohne eine vom Herzen selbst kommende Ursache. Stellt man die das herz versorgenden Gefäße dar, zeigen sich hier keine Verengungen, die meist für einen „echten“ Herzinfarkt in diesem Alter verantwortlich sind. Einzig der emotionale Stress führt wahrscheinlich über eine erhöhte Ausschüttung von Stresshormonen zu diesem Phänomen. So vermutet man zumindest, die Wissenschaft ist sich da noch nicht endgültig sicher.

Ich war total fasziniert, als ich zum ersten mal davon hörte und noch mehr, als ich es schließlich zum ersten Mal in der Klinik erlebte. Und trotz der Tragik ist es doch auch romantisch – das Herz zerbricht, weil die Liebe starb … gibt es einen besseren Beweis dafür, dass es sie gibt – die wahre Liebe?

Wer mehr infos über die auch als Stress-Kardiomyopathie bekannte Erkrankung haben will, kann z.b. hier schauen:

Stress-Kardiomyopathie

Tako-Tsubo-Kardiomyopathie

Schreibe einen Kommentar