Nichts was im Leben wichtig ist

http://www.buchoffizin.de/produkt/9783867426817.html

Nichts was im Leben wichtig ist 

Janne Teller

Meistens bin ein oberflächlicher Mensch, ziemlich oft sogar. Und so war es auch ein oberflächlicher Reiz, der meine Augen festhielt und meine Hände zu dem Buch greifen ließ, von dem ich heute erzählen will.

Ganz weiß war der Umschlag, der Titel ganz nüchtern.

Dem Cover war nicht wirklich viel zu entnehmen, aber weil es schön aussah und ich ganz hinten im Hinterkopf eine Erinnerung verschüttet glaubte, die meinte, von diesem Buch schon einmal gehört zu haben, nahm ich es mit.

Gelesen war es schnell, das kleine Buch mit der großen Schrift. Eigentlich ist es ein Jugendbuch, nur ist es so gar nicht typisch jugendlich. Und vor allem ist es alles andere als oberflächlich.

Es geht um Bedeutung – die von Dingen, Personen und Taten, um die Bedeutung des Lebens.

Es geht um DIE Bedeutung, eingepackt in eine einfache, und doch unglaublich faszinierende, erschreckende, ja fast schon perverse Geschichte.

Schlicht und kühl schreibt Janne Teller über Gedanken, die man vielleicht besser nicht denkt, die sich aber ab und zu eben doch in unser Bewusstsein schleichen und uns beschäftigen.

Sie stellt Fragen, auf die man oft selbst keine Antwort hat und die einem kein anderer beantworten kann.

Wie gesagt – gelesen sind die 139 Seiten dieses Buches schnell. Aber es klingt nach, noch lange. Und dann geht sie los – die Grübelei.

Schreibe einen Kommentar